Kleine Änderung des Standardlayout

Die GREETBoard Reihe zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es standardisierte Module in verschiedenen Größen gibt. Diese waren bislang so ausgelegt, dass sie gut stapelbar sind. Die Berücksichtigung von Steckkontakten und deren Position zueinander waren von mir eher nachrangig behandelt worden. Das führte in der Vergangenheit immer mal wieder zu diversen Verkabelungs-Wirrungen. Meine wichtigste Erfahrung weiterlesen…

GREETBoard I2CLCD Modul – Version 1.0

Das GREETBoard I2CLCD Modul ermöglicht es kurze Informationen auf einem LCD-Display ausgeben zu können. Die Kommunikation erfolgt über den I²C-Bus, sodass das Display nicht direkt an die Ports angeschlossen werden muss. Dies spart wertvolle Anschlüsse am ATMega1284P. Das GREETBoard Projekt ist eine Lernplattform, mit der ich mich der Welt der Mikrocontroller nähern möchte. Zentraler Bestandteil weiterlesen…

I2CLCD GREETBoard – Das I2C Display

Ein wichtiger Bestandteil des GREETBoard Projektes ist die Anbindung von Modulen über den I2C Bus. Dabei handelt es sich um einen zwei-drahtigen Bus, der über eine Takt- und eine Datenleitung verfügt. Das I2CLCD Modul Dieses Modul habe ich bereits in einem separatem Post beschrieben (Link). Dazu habe ich das LCD Display von Reichelt (Bestellnr: LCD 162C BL) verwendet, weiterlesen…

Das LCD Modul für den I2C Bus

Ein sehr wichtiges Hilfsmittel ist ein Display, um bestimmte Dinge auszugeben. Es kann bei der Fehlerfindung hilfreich sein, wenn an einigen Stellen im Programm Meldungen angezeigt werden. Bleiben Meldungen aus oder werden spezielle Fehlermeldungen angezeigt, kann dies schon mal auf Fehlerquellen hinweisen und die Suche stark verkürzen. Von vornherein war mein Ziel, ein Modul zu weiterlesen…