A3979 Schrittmotortreiber – Die Testplatine

Bereits vor etwas mehr als einem Jahr habe ich einen Artikel über den A3979 geschrieben. Dort erklärte ich, wie ich den Schrittmotor-Treiberbaustein von Allegro verwenden kann, um meinem Ziel eines Mikroschritt-fähigen Motortreiber zu verwirklichen. Mittlerweile habe ich eine Leiterplatte entworfen und auch den A3979 aufgelötet. Dieses Zwischenergebnis will ich euch nicht vorenthalten 😉

Der A3979 Baustein ist nicht nur ein SMD-Bauteil, dieses fiese Ding hat auch noch ein Pad unter dem IC! Dieses wird als GND-Anschluss und zur Wärmeableitung verwendet. Da hilft nur ein SMD-Pad, das mit einem durchkontaktieren Loch versehen ist. Durch dieses kann, mit der Lötkolbenspitze, der Lötzinn auf der anderen Seite geschmolzen und mit dem IC-Pad verbunden werden. Das klappt relativ gut.

Die Beinchen sind mit einer ruhigen Hand und Flussmittel ganz gut zu löten, was mich tatsächlich sehr gewundert hat. Bei den Beinchen auf der rechten Seite hatte ich ein klein wenig zu viel Lötzinn auf der Lötspitze, aber das tut der Freude über das Ergebnis keinen Abbruch 🙂

Schrittmotor-Treibermodul mit aufgelötetem A3979

Schrittmotor-Treibermodul mit aufgelötetem A3979

Mir gefällt es echt gut und ich freue mich darauf, die übrigen Bauteile anzubringen. Was haltet ihr davon? Über eure Kommentare bin ich sehr gespannt!

Liebe Grüße,
Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.