KiCad Tutorial – Pcbnew – Linien zeichnen

Getestet mit der Version 4022 (2013-07-07)

Diese Artikel-Reihe beschäftigt sich mit dem Programm KiCad, einem Tool zu Erstellung von Schaltplänen und dem Entwurf von Leiterplatten. Diese Software ist kostenlos, völlig ohne Beschränkungen und sie wird ständig weiterentwickelt.

Hier geht es zur Übersichtsseite mit allen Artikeln der KiCad-Tutorial-Reihe.

An dieser Stelle geht es wieder um eine weitere Detailarbeit am Platinenlayout – das Anbringen von zusätzlichen Linien. Grundsätzlich hat die Leiterplatte die gewünschte Funktion, sodass sie problemlos hergestellt werden könnte. Aber um dem guten Stück ein etwas professionelleres Aussehen zu verleihen, sind nach den Beschriftungen aus dem letzten Artikel auch ein paar hilfreiche Linien angebracht. Wie diese am Besten gezeichnet werden, zeige ich im folgenden Beitrag.

Die Linie zeichnen

Ich lege sofort los und klicke auf die Schaltfläche für eine grafische Linie

Pcbnew - Schaltfläche für eine gerade Linie

Pcbnew – Schaltfläche für eine gerade Linie

Wer nun sofort eine Linie zeichnet, wird von KiCad mit einer netten Fehlermeldung bedacht und erstmal ausgebremst!

Pcbnew - Fehlermeldung

Pcbnew – Fehlermeldung

So geht es aber auch wirklich nicht! Auf die Kupferflächen F.Cu und B.Cu gehören natürlich nur Leiterbahnen. Also wird diese Meldung mit OK bestätigt und die korrekte Zeichnungs-Lage ausgewählt 😉

Pcbnew - Layer für Druck auf der Bestückungsseite

Pcbnew – Layer für Druck auf der Bestückungsseite

Grundsätzlich sind auch andere Ebenen auswählbar, ohne das KiCad dies moniert, aber alle Elemente, die vom Platinenhersteller mit dem Bestückungsdruck aufgebracht werden sollen, gehören in den selben Layer – also „F.SilkS“. Lagen, wie z.B. „Dwgs.User“ oder „Eco1.User“ sind super für Bemaßungen oder Kommentare, da sie in der Regel nicht auf die Leiterplatte aufgedruckt werden. Die Leiterplattenhersteller sind aber recht flexibel und Ihr könnt bestimmt auch mehrere Layer für den Bestückungsdruck zusammenfassen lassen. Das solltet Ihr aber zuerst erfragen.

Ich zeichnen nun eine Linie auf der Lage „F.SilkS“ neben den Adressjumper.

Pcbnew - Linie zeichnen

Pcbnew – Linie zeichnen

Fertig! Das war doch ziemlich einfach, oder nicht?

Pcbnew - Falsche Liniendicke

Pcbnew – Falsche Liniendicke

Eine Linie ändern und löschen

Ok! Ich höre schon die Einwände, dass die Linie viel dünner ist als die des Footprints. Das ist nicht schön und muss geändert werden! Recht habt Ihr, schließlich sind wir Ästheten und wollen uns solche Ungenauigkeiten nicht erlauben.

Mit einem Klick der rechten Maustaste auf die Linie rufe ich daher das Kontext-Menü auf und klicke auf „Zeichnung editieren“.

Pcbnew - Linie editieren

Pcbnew – Linie editieren

Daraufhin öffnet sich ein weiteres Menü, auf dessen rechte Seite sich die Werte für die Linienstärke befinden. Die Werte „Elementenstärke“ und „Voreinstellung für Stärke“ sind mit 0,2mm angegeben. Die Elementenstärke ändert ausschließlich die Dicke der ausgewählten Linie. Diesen Wert setze ich auf 0,3mm. Damit alle zukünftigen Linien auch in dieser Stärke ausgeführt werden, ändere ich den Wert bei „Voreinstellung für Stärke“ auch auf 0,3mm. Die Lage lasse ich wie sie ist. Auf der linken Seite sind die Start- und End-Koordinaten der Linie aufgeführt. Diese Werte können ebenso verändert werden, was ich aber hier und jetzt nicht mache.

Pcbnew - Liniendicke ändern

Pcbnew – Liniendicke ändern

So sieht das Ergebnis aus, nachdem die übrigen zwei Linien gezeichnet wurden:

Pcbnew - Die geänderte Linie

Pcbnew – Die geänderte Linie

Natürlich können auch vorhandene Linien gelöscht werden. Hierzu klicke ich wieder mit der rechten Maustaste auf die zu löschende Linie und wähle im Kontext-Menü „Zeichnung entfernen“ aus. Mehr ist nicht notwendig!

Zu beachten ist aber, dass lediglich selbst gezeichnete Linien gelöscht werden können. Linien, die zu Footprints gehören lassen sich so nicht entfernen!

Pcbnew - Eine vorhandene Linie löschen

Pcbnew – Eine vorhandene Linie löschen

Darüber hinaus ist das Verschieben von Linien möglich. Auch dafür öffne ich mit der rechten Maustaste das Kontext-Menü und klicke auf „Zeichnung verschieben“. Zusätzlich ist diese Funktion mit der Taste „M“ aufrufbar, wenn der Mauszeiger über der Linie platziert wurde.

Pcbnew - Eine Linie verschieben

Pcbnew – Eine Linie verschieben

Die Linie klebt nun am Mauszeiger und kann beliebig platziert werden. Für Zeichnungen gibt es keine Kollissionskontrolle, wie es bei Leiterbahnen der Fall ist, daher sind gekreuzte Linien möglich. Also Augen auf beim Platzieren 😉

Pcbnew - Die Linie klebt am Mauszeiger

Pcbnew – Die Linie klebt am Mauszeiger

Ändern, Löschen und Verschieben funktioniert bei Kreisen und Kreisbögen auf exakt die gleiche Weise.

Einen Kreis zeichnen

Neben geraden Linien sind auch Kreise erstellbar. Ich nutze diese gerne um den Pin 1 an einer gewinkelten Wannensteckerleiste zu markieren, damit nicht das übliche Dreieck in andere Footprints ragen kann. Dafür zeichne ich knapp um das Lötpad den Kreis. Dafür rufe ich zunächst die Kreisfunktion mit der entsprechenden Schaltfläche auf.

Pcbnew - Schaltfläche für einen Kreis

Pcbnew – Schaltfläche für einen Kreis

Durch einen Linksklick wird der Mittelpunkt des Kreises definiert, sodass der Durchmesser danach mit Verschieben der Maus verändert werden kann.

Pcbnew - Zeichnen eines Kreises

Pcbnew – Zeichnen eines Kreises

Ein erneuter Linksklick beendet das Zeichnen und der Kreis ist fertig.

Pcbnew - Der fertige Kreis

Pcbnew – Der fertige Kreis

Einen Kreisbogen zeichnen

Kreisbögen sind auch eine sehr nützliche Sache. Neuerdings haben meine Leiterplatten abgerundete Ecken, die mit den Bögen sehr einfach zu zeichnen sind. Auch für diese Betätige ich die entsprechende Schaltfläche.

Pcbnew - Schaltfläche für einen Kreisbogen

Pcbnew – Schaltfläche für einen Kreisbogen

Und wie bei einem Kreis wähle ich zuerst den Mittelpunkt des Kreisbogens aus um dann mit einer Bewegung des Mauszeigers den Durchmesser zu bestimmen.

Pcbnew - Zeichnen eines Kreisbogens

Pcbnew – Zeichnen eines Kreisbogens

Anders als beim Kreis ist nun noch die Position des Bogens (Übrigens, es ist immer ein Viertelbogen!) mit einem Linksklick zu bestimmen.

Pcbnew - Verändern des Kreisbogens vor dem Platzieren

Pcbnew – Verändern des Kreisbogens vor dem Platzieren

Damit ist auch der Kreis platziert. Das war auch nicht schwer, oder?

Pcbnew - Der fertige Kreisbogen

Pcbnew – Der fertige Kreisbogen

Die fertige Leiterplatte

Abschließend habe ich noch das zuvor erwähnte Dreieck eingezeichnet um den Pin 1 an der I2C-Verbindung zu markieren. So sollte die Leiterplatte nun aussehen:

Pcbnew - Die fertige Leiterplatte

Pcbnew – Die fertige Leiterplatte

Übrigens, wer sich fragt, warum immer nur die rote Kupferfläche der Bestückungsseite eingeblendet ist, sollte mal beide Layer einblenden. Da bekommt man Augenkrebs und sieht gar nichts mehr. Es ist also lediglich wegen des Kontrasts. Aber wer die grüne Kupferfläche der Lötseite nehmen möchte, soll es ruhig machen – ist halt Geschmackssache.

Pcbnew - Die fertige Leiterplatte (alle Layer)

Pcbnew – Die fertige Leiterplatte (alle Layer)

Fazit

Jetzt ist das Projekt wirklich fertig um es zu selbst zu ätzen oder ätzen zu lassen. Daher werde ich in den nächsten Artikeln auf die Erzeugung von entsprechenden Dateien (z.B. Gerber-Format) eingehen. Wie immer, freue ich mich über Euer Feedback. Anmerkungen, Kritik oder ein einfaches „Gefällt mir!“ in den Kommentaren würden mir sehr gefallen ;). Wer möchte darf diesen Artikel gerne in seinem sozialen Netz teilen

Bis zum nächsten Artikel,
Euer Timo

Ein Gedanke zu „KiCad Tutorial – Pcbnew – Linien zeichnen

  1. Danke Timo für deine wertvolle Arbeit!
    Mache mir nur ein bisschen Sorge dass es Seit 2013 kein Update mehr gegeben hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.